Die Simpsons- Das Spiel
 Die Simpsons: Das Spiel
Verfasser: Freddy Krueger

Entwickler: EA Redwood Shores, Rebellion, Amaze Entertainment
Erscheinung: November 2007
Plattformen: Wii, PlayStation 3, Xbox 360,PlayStation 2, Nintendo DS, PSP
Größe: - - -
Preis: 17,33 € - 49,95 €
Genre: Action/Fun/Jump'n'Run

Inhalt:
Sie wollen die Welt vor dem wachsenden Chaos retten. Mutig, vor allem wenn man selbst zu einer der chaotischsten Familie der Welt gehört. In "Die Simpsons - Das Spiel" nehmen Sie es als Homer, Marge, Bart, Lisa oder Maggie Simpson mit einer Vielfalt von Bösewichten auf und lösen spannende Rätsel. Das gelbe Abenteuer kann beginnen.

Grafik:
Das Game hat eine starke Cell-Shading Optik, d.h. einen Comicartigen Stil, was bei den Simpsons irgendwie auch klar war. Die Umgebung ist teilweise interaktiv, man kann z.B. Autos, Fässer etc. zerstören. Die Figuren, sowie die Umgebung sind aber etwas karg.

Gameplay:
Nun gibt zu den gelben Figuren endlich auch ein Spiel. Und das ist wirklich gut geworden. Fangen wir mal mit den Zwischensequenzen an. Diese sind extra für das Spiel gezeichnet (!) worden und sehen aus wie vom Fernsehen. Zumindest die längeren Sequenzen. Die Kurzen sind in In-Game Grafik, die nicht so dolle ist. Machen wir gleich mal mit den Negativ-Punkten weiter. Der größte Kritik-Punkt ist wohl die Kamera, die einem manchmal echt in den Wahnsinn treibt. Die Kamera bleibt manchmal an Objekten kleben, d.h. das man manchmal den ein oder anderen Spieltod in Kauf nehmen muss. Beispiel: Wir sind auf einer Plattform und hinter uns ist eine Wand. Wir können uns nur von der Seite sehen, müssen jedoch auf eine andere Plattform springen. Deswegen würden wir und gerne von hinten sehen (wer denkt da denn schon wieder an was anderes?). Da dies leider nicht geht, müssen wir blindlings springen, landen aber leider in einem Schleim. Neustart vom Speicherpunkt. Leider ist die Kamera auch sonst nicht die beste, deswegen müssen wir öfteres mal nachjustieren. Das nervt auf dauer etwas. Zudem treten auch öfteres mal Clipping-Fehler auf, diese stören aber nicht unbedingt. Kommen wir jetzt aber zu den positiven Punkten. Diese sind, wie schon erwähnt die Zwischensequenzen. Dazu kommen noch ein frei begehbares Springfield, das dem "Original" nachempfunden ist. In dieser Welt gibt es die Missionen, die man anhand eines roten Strahls erkennt. Diesen muss man aber erst mal finden. Das ist auf Dauer etwas öde. In Springfield und den eigentlichen Leveln sind zudem bestimmte Karten versteckt, die entweder Homer (Bierdeckel), Marge (Rabatt-Gutscheine), Bart (Krusty-Karten) und Lisa (Malibu Stacy-Karten). Aber wo ist Maggie? Die steckt bei Marge im Rucksack und ist keine eigene Spielfigur. Maggie ist nur einsetzbar bei Tunnel oder Gängen, wo die "Erwachsenen" nicht durchpassen. Maggie wird dann aus der Ego-Perpektive gespielt. Man muss dann meisten bestimmte Schalter aktivieren, um so z.B. Strom auszuschalten oder bestimmte Türen zu öffnen. Die Figuren lassen Zwischendurch öfters mal Kommentare los, die manchmal lustig, aber doch eher nervig sind. Das Kampfsystem ist recht einfach zu erlernen, mit Y löst ihr Aktionen aus, mit B macht ihr, je nach Charakter, die Spezialattacke, mit X springt ihr (bei Bart in Kombination mit RT lasst ihr ihn gleiten) und mit A den normalen Angriff, sprich Schlagen. Mit LT verwandeln sich Bart zu Bartman und Homer in einen riesigen, fetten Ball seiner Selbst und rollt alles um. Lisa kann in den Levels zu Buddah-Statuen laufen, sofern diese vorhanden sind. Dann erscheint eine riesige Lisa-Hand, mit der Ihr dann Gegenstände hochheben könnt, bzw. müsst, da dies für den Vorgang des Levels wichtig ist, oder ihr könnt Gegner wegschnippen. Bart hat einen Enterhaken, mit dem er in bestimmten Situationen von einem Haken zu einer Plattform kommen muss. Zudem hat er noch einen "Gleiter", mit dem er sich an Stahlseilen fortbewegen kann. Im ganzen Spiel sind zudem kleine lustige Gags zu anderen Spielen eingebaut, z.B. wird aus Need for Speed "Need for Speedo - Sexy Time" mit der Figur von Homer im Borat-Kostüm, oder ihr müsst in einem Level gegen einen riesigen Affen antreten, der mit Fässern wirft. Die Prinzessin ist in dem Fall Professor Frink, der das Lösungsheft zu dem Spiel bereit hält. In den einzelnen Levels könnt ihr auch sogenannte "Klischees" finden, das sind Dinge, die in Filmen oder Spielen häufig vorkommen z.B. Unsichtbare Wände, Kisten usw. Es gibt auch einige leichte Schalter-Rätsel mit Bart und auch einige Kletter-Passagen, aber die meiste Zeit seid ihr am Boden und bekämpft eure Gegner. Die Gegner sind auch recht vielfältig, darunter befinden sich Aliens (Kang und Kong in Vielzahl), Polizisten, die Schläger Dolph, Jimbo, Kearny und Nelson oder Football-Spieler. Alle Charaktere haben jeweils eine Nahkampf- und eine
Wurf -Attacke. Das Spiel kann man nicht Speichern, es gibt Speicherpunkte, die aber sehr fair und oft vorkommen.

Sound:
Was wäre "Die Simpsons - Das Spiel" ohne der Originalen Titelmelodie. In dem ganzen Spiel gibt es dann immer wieder abgewandelte Formen dieses Songs. Die Stimmen sind, wie schon erwähnt von den Deutschen Synchron-Sprechern, die ihre Arbeit, wie auch in der Fernsehserie brilliant bewerkstelligen. Die Waffen-Sounds sind natürlich Comichaft, welche sich Perfekt in die Umgebung und deren Geräusche mit einfügen

Waffen:
Jeder Charakter hat eine bestimmte Spezial-Waffe. Homer hat den Mega-Rülpser, der die Gegner kurzzeitig betäubt oder, beim längeren Aufladen dieser Kraft die Gegner gleich ausschaltet. Dieser Effekt ist bei jeder Figur so. Bart hat seine berühmte Schleuder, die entweder normale Schüsse abgibt, oder mit einem Spezialschuss den Gegner sofort umhaut. Marge hat ein Megaphon, mit dem sie wütende Bürger zusammenrufen kann und diese dann die Drecksarbeit für sie machen lässt, oder sie lässt einen Megaschall los, der ganze Häuserwände zerstören kann. Und zum Schluss noch Lisa, die mit ihrem Saxophon Gegner betäuben kann, oder diese auch gleich ausschalten kann mit einem Mega-Ton. Ihr solltet dabei aber immer auf eure Anzeige links unten Achten, da diese bei jedem Angriff immer etwas weniger wird. Ihr müsst dann bestimmte Energie-Gegenstände (je nach Charakter) einsammeln. Lisa und Bart haben zudem noch bestimmte Items, die sie einsammeln können. Lisa verwandelt sich dabei zu einer Superfrau und hat vorübergehend Mega-Kräfte. Bart verwandelt sich zu einem Roboter und verschießt Laserstrahlen.

Kritik:
CBSpiele.de schreibt:
Endlich ein Simpsons-Spiel, dass der gelben Familie alle Ehre macht. Die detaillierte Grafik fängt den Stil und Charme der TV-Vorlage hervorragend ein. Zwischen den witzigen Videos und der Spielwelt ist kaum noch ein optischer Bruch festzustellen. Spielerisch wird das hohe Unterhaltungsniveau der Serie erreicht. Jede Spielstufe wartet mit einem völlig anderen, absurden Szenario auf, in dem nicht nur Ihre Lachmuskeln, sondern auch Ihre Fingerfertigkeit arg starpaziert werden. Ein durchweg „gutes“ Spiel.

4Players.de schreibt:
Die Parodien sitzen treffsicher, die Zwischensequenzen sind brillant, die Story ist wunderbar abgedreht. [...]Das Missionsdesign bedient den kleinsten gemeinsamen Anspruchs-Level, die Kameraführung ist zum Teil grausam, PS2-, PSP- & Wii-Spieler müssen darüber hinaus auf den kompletten Springfield-Abschnitt verzichten. Das Hüpfen und Kloppen macht eine Zeit lang Spaß, aber schon nach einer kurzen Weile merkt man, dass man hauptsächlich am Ball bleibt, um herauszufinden, was für abgefahrene Ideen die Designer im nächsten Level präsentieren. Das ist zwar auch eine gute Motivation, funktioniert aber nur in ganz wenigen Fällen. Schwein gehabt, Simpsons!

Fazit:
Also was da auf einen zukommt, ist wirklich gigantisch. Gags, die Teilweise besser sind als in der Serie, handgezeichnete Zwischensequenzen und eine richtig geile Story. Leider stört dabei aber die miese Kameraführung und kleine Clippingfehler. Darüber kann man aber locker hinwegsehen, angesichts der Pluspunkte. Dieses Spiel ist eine würdige Adaption der Fernsehserie und macht alles richtig. Ich kann es wirklich jedem Simpsons-Fan an Herz legen und auch wer die gelbe Familie nicht mag, wird sich sicherlich totlachen da die Gags einfach geil sind. Also hin zum nächsten Gamesstore und kaufen.


Hier noch der Trailer:
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Mitarbeiter
 
Habt ihr bock, für unsere Seite
Tests/News zu schreiben?
Dann meldet euch unter Gästebuch,
wenn ihr wollt.
Ihr kriegt dann natürlich die
neuesten Demos, Trailer, etc. zu
Spielen.
 
Insgesamt waren schon 33588 Besucher (68424 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=