Obscure 2
Obscure 2
Freddy Krueger

Entwickler: Hydravision
Erscheinung: 17. Sep. 2007
Plattformen: Wii, PC, PS2
Größe: 2,59 GB
Preis: 4,87 € (
amazon)



Inhalt:
Obscure 2 knüpft knapp zwei Jahre nach den Geschehnissen aus Teil 1 an. Die Hauptpersonen führen mittlerweile ein beschauliches Leben und gehen auf ein College. Erst als eine wunderschöne, aber seltsame Pflanze auf dem Campus gefunden wird, ändert sich alles und der Überlebenskampf beginnt von Neuem.

Grafik:
Grafisch ist Obscure 2 etwas trist. Die Charaktere sind aber nett gestaltet, genau so wie die Waffen. Leider ist die Umgebung doch schon etwas detailarm und teilweise auch etwas verwaschen.


Aufgeschnitten...

Gameplay:

Die Fortsetzung von einem klasse Game. Der Nachfolger muss doch noch besser werden. Aber leider sieht die Realität anders aus. Das größte Manko ist die Steuerung. Diese ist wirklich sehr hakelig und ungenau. Und auch die Kamera macht dem Spieler das Leben schwer. Mal von oben, dann von der Seite. Die Kamer macht wirklich, was sie will. Zum Glück wurde hier nicht die Schere angesetzt, obwohl einige Szenen doch schon brutal sind. Da fehlt einem Mädchen schon mal der Unterkiefer oder ein Student liegt aufgeschlitzt auf einem Tisch. Doch es ist alles noch da. Das Blut spritzt, aber auch nicht zu extrem. Zu erwähnen sind auch die Rätsel. Diese sind schon etwas schwer, aber nicht unfair. So muss man etwa auf einem Friedhpf die Grabsteine in einer bestimmten Reihenfolge anordnen, so dass ein Bild entsteht. Und immer, wenn man ein Schloss aufbrechen muss, erscheint dieses in einem kleinen Fenster, wo man es dann in einem Minispiel aufbrechen muss.


Die zwei ahnen noch nichts...

Waffen:
Es gibt Baseball-Schläger, Äxte, Pistolen, Shotguns, Kettensägen, etc. Der Sound der Waffen sind sehr realistisch.

Kritik:
Eurogamer.de schreibt:
Verschenktes Potential – es gibt kaum etwas Ärgerlicheres. Nicht nur, dass der Titel selbst verhunzt ist, er ist auch meist das Todesurteil für viele, eigentlich recht kreative Ideen. Selten war diese Floskel so angebraucht wie im Falle von Obscure 2. Der Horror-Trip selbst bietet knisternde Spannung und eine filmreife Inszenierung. Doch all das nützt nun einmal nichts, wenn der Titel etappenweise kaum spielbar ist. So verkommt selbst der beste Streifen zum B-Movie. Fans von Scream & Co werden über die Schwächen hinwegsehen können. Eingefleischte Horror-Jünger warten besser auf Silent Hill 5.

Gamswelt.de schreibt:
Mit 'Obscure 2' verhält es sich ähnlich wie mit den meisten Teenie-Horrorstreifen: Solange man weder Innovation noch Tiefgang erwartet, wird man gut unterhalten. Die Rätsel schwanken im Niveau, die Steuerung ist schwammig und die Story so oberflächlich wie ein typisches Cheerleader-Blondchen aus besagten Filmen. Doch die Teamfunktion greift recht gut und die Atmosphäre ist einer guten Horrorproduktion ebenbürtig. Mehr als einmal habe ich verstohlen vom Monitor aufgeblickt, um meine nähere Umgebung argwöhnisch zu beobachten. Wer den Vorgänger mochte, kommt erneut auf seine Kosten. Ein adäquater Ersatz für 'Resident Evil' & Co. ist 'Obscure 2' allerdings nicht.

Fazit:
Uii. Also Obscure 2 ist wirklich ein zwiespalt. Einerseits gute Effekte und Spannung, andererseits beknackte Steuerung und Kamera. Ich würde empfehlen, das Game anzutesten, bevor man es sich kauft. Für Survival-Horror Fans ist es aber ganz klar ein muss. Ich habs mir gekauft und bin nur mit der Steuerung unzufrieden.




Cover...


Und hier der Trailer:



© bei www.gamelegend.de.tl
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Mitarbeiter
 
Habt ihr bock, für unsere Seite
Tests/News zu schreiben?
Dann meldet euch unter Gästebuch,
wenn ihr wollt.
Ihr kriegt dann natürlich die
neuesten Demos, Trailer, etc. zu
Spielen.
 
Insgesamt waren schon 33588 Besucher (68445 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=