Vampire - The Masquerade Bloodlines
Vampire - The Masquerade Bloodlines
Verfasser: Freddy Krueger

Entwickler: Troika Games
Erscheinung: 2004
Plattformen: PC
Größe: 2,98 GB
Preis: 6,99 €


Inhalt:

Das Spiel ist im Los Angeles der Gegenwart angesiedelt. Der Spieler übernimmt die Rolle eines frisch erschaffenen Vampirs. Ohne den Rat eines Mentors wird der junge Vampir in das Intrigenspiel der rivalisierenden Vampirclans gestoßen. In diesem allnächtlichen Krieg muss der Spieler seinen Weg finden und Licht in die zumeist sehr schwer zu durchschauenden Aktionen der verschiedenen Fraktionen bringen. Stück für Stück setzt sich so aus den vielen kleinen Einzelaktionen ein Gesamtbild zusammen. Am Ende muss der Spieler sich für eine Seite entscheiden - oder sogar einen ganz neuen Weg gehen.

Grafik:
Grafisch kann das Game nicht mehr überzeugen, das ist aber acuh verständlich. Die Umgebung ist aber dennoch schön designt. Die Waffen sind detailreich, es wird eine modifizierte Version der Half-Life 2 Engine benutzt.

Gameplay:
Geil. Das Game zieht einen richtig in seinen (Rollenspiel)-Bann. Man spielt wahlweise Third-Person- oder Ego-Ansicht. Blut ist enthalten, doch wurde das Intro des Games zensiert. Man kann entweder wie ein Vampir den Menschen das Blut aussaugen oder mit anderen Waffen kämpfen. Wenn man aber erwischt wird, dann sollte man schnell weglaufen, da die Polizei einen sonst erschießt/niederknüppelt. Dann versteckt man sich in einer dunklen Ecke und wendet den Unsichtbarkeitszauber an. Dabei darf man sich aber nicht bewegen, da sonst der Zauber verpufft. Man hat aber zum Glück vier neue Versuche, bevor man einen neuen Zauber starten muss. Man kann natürlich auch kämpfen, aber meistens verliert man, da die Polizei meist verstärkung holt. Das Game ist etwas Comicartig, das Blut spritzt hellrot, und auch sonst ist es eher mit unrealistischen Farben gehalten. Die komplette Umgebung ist interaktiv, man kann mit jedem reden. Aber jetzt kommt die schlechte Nachricht: BUGS. Und das zu hauf. Ständig stürzt das Spiel ab, bleibt stecken oder ruckelt. Es gibt aber schon einige Patches/Fan-Patches, die diese Probleme einigermaßen bewerkstelligen. FUN-TIPP: Es gibt einen Cheat, der vergrößert die Oberweite der weiblichen Spieler-Charaktere nach euren Wünschen.


Das Nachtleben von Los Angeles...

Waffen:
Es gib verschiedenste Pistolen, eine Uzi, Shotgun, Knüppel, Hammer, Baseball-Schläger, etc.
Ihr könnt die Waffen und die dazugehörige Munition auch in einem Laden kaufen. Das kostet aber Geld und der Preis ist auch meistens teurer, als er eigentlich sein sollte. Das heißt, das ihr über den Tisch gezogen werdet.
Und dann sind da noch die Disziplinen. Das sind eure Fähigkeiten als Vampir. Unsichtbarkeit, Verwandlung oder Verängstigung. Das sind einige, die ihr anwenden könnt. Diese Fähigkeiten kosten euch aber Blut. Und wie bekommt man Blut? Man saugt eben mal schnell einen Straßen-Penner aus oder greift sich einen Ratte.

Kritik:
PCGames.de schreibt:
Obwohl ich erst etwas über ein Drittel des Spiels kenne, bin ich sicher: Vampire: Bloodlines ist mein persönliches Rollenspiel-Highlight des Jahres - die düstere Dracula-Atmosphäre hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Ganz und gar nicht störend fand ich den deutlichen Action-anteil bei einigen Missionen: Vereinzelt fühlt es sich zwar an, als würde man Sam Fisher mit ausgeprägten Eckzähnen und übernatürlichen Kräften steuern, ich empfinde das jedoch als willkommene Abwechslung zum sehr dialog-lastigen Rest. Schade, dass keine Mod-Tools veröffentlicht werden - ich hätte mich sehr über Mods auf Bloodlines-Basis gefreut.

Gameswelt.de schreibt:
Seit 'Deus Ex' und 'Gothic 2' konnte mich kein Rollenspiel derart fesseln wie 'Bloodlines', und dennoch – oder gerade deswegen - habe ich ernste Probleme, dem Spiel eine gerechte Wertung zu verpassen. Auf der Habenseite stehen derart tolle Charaktere, eine ausgefeilte Story, klasse Dialoge, viel Handlungsfreiheit und eine tolle Atmosphäre in einer glaubwürdigen Spielwelt, dass es eigentlich für eine 90er-Wertung reichen würde. Dem gegenüber stehen jedoch unzählige kleine und große Bugs, ein grauenhaftes Schusswaffen-Handling und ein holpriges Kampfsystem. So bleibt mir derzeit nichts anderes übrig, als dem Spiel schweren Herzens eine niedrigere Wertung zu verpassen, als es in ausgereiftem Zustand eigentlich verdienen würde. Wer es gar nicht abwarten kann, greift zu und bekommt trotz aller Fehler ein superbes Rollenspiel, das diese Bezeichnung auch wirklich verdient. Wer sich mit den Mankos nicht herumplagen mag, sollte den hoffentlich bald kommenden Patch abwarten, denn das Spiel ist es allemal wert.

Fazit:
Wow. Ich habs mir für 3 € gekauft und finds einfach Hammer. Aber die Bugs stören den Spielfluss doch ganz schön. deswegen ladet euch den Patch runter. Das Game: Leiht es euch unbedingt ein mal aus. Es ist etwas für Rollenspieler, sowie für Ballerfans. Also greift am besten gleich zu. (TIPP)


Hier der Trailer:


Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Mitarbeiter
 
Habt ihr bock, für unsere Seite
Tests/News zu schreiben?
Dann meldet euch unter Gästebuch,
wenn ihr wollt.
Ihr kriegt dann natürlich die
neuesten Demos, Trailer, etc. zu
Spielen.
 
Insgesamt waren schon 33588 Besucher (68425 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=